23.04.2012

Mind

20. Oktober 2011
"Wie kommt es zur Einladung"

Worte die für mich einiges verändert haben. Ein Datum was mir nicht aus den Kopf geht. Die Frage: Warum habe ich ihn eingeladen?
Habe ich gesehen das er der perfekte Mann für mich wäre? Oder war es einfach nur Schicksal?

Gestern Abend habe ich mir die Frage gestellt :Wäre es eine Lüge einfach mit jemand anderen zusammen zu kommen, obwohl ich keine Gefühle für ihn habe, einfach nur aus den Grund ihn zu vergessen und vielleicht glücklich zu werden, ohne Gefühle?.

Eine Antwort darauf habe ich nicht gefunden, denn streben wir Menschen nicht eigentlich nach Glück?
Vielleicht würde es einen glücklich machen jemanden zu haben zum Reden, einen mit denen man schöne Stunden verbringen kann, einen der einen ablenkt von seinen wahren Gefühlen, also einen besten Freund als Freund?
Vielleicht entwickeln sich ja früher oder später Gefühle?

Momentan weis ich nicht was mich glücklicher machen kann: Spaß und Ablenkung oder die Hoffnung das es vielleicht doch mit den einen klappt?

Kommentare:

  1. Ging mir ähnlich. Du kommst auch so drüber hinweg, denk mal an den "einen besten Freund als Freund".
    Der wird das früher oder später rausfinden/merken, und dann hast du erst das Problem am Hals.

    LG
    Julia von http://mein-elfenbeinturm.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. ui klar verlinke ich dich :)
    würde mich total freuen wenn du mich verlinken würdest <3

    AntwortenLöschen